Warum werden heutzutage so viele Menschen krank?


Vorerst einige kurze Antworten!

Schwermetalle und andere toxische Stoffe überall in unserer Umwelt – Viren – Stress – belastetes Trinkwasser – Sonnenmangel – schädliche Lebensmittel...

Dieser Newsletter wird kein Zuckerschlecken, aber das hier ist wichtig und mein nächster wird dafür ein ganz netter Newsletter sein. Smile! Es geht mir nicht darum Angst zu machen oder Hetze zu betreiben. Ich will Lösungen aufzeigen.

Trotz unseres Wohlstands und dem schier unerschöpflichen Zugang an Lebensmitteln werden immer mehr, auch junge Menschen fettleibig (auch viele Sportler*innen), krank oder leiden an unerklärlichen, hartnäckigen Symptomen.


Nun, vielleicht denkst du jetzt: „ Zum Glück betrifft mich das grade nicht. Ich bin ja meistens ziemlich gesund und habe selten irgendwelche Symptome.“ Aber die meisten Menschen haben öfters Symptome. Das beginnt bei Müdigkeit tagsüber, Unlust, Trägheit, Stimmungsschwankungen, Mühe klar zu denken und vielem mehr. Und geht über zu Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Gelenkschmerzen, Kribbeln, Zuckungen, Verdauungsbeschwerden, Herzflattern, Migräne, Depressionen, Burn out und vielem mehr. Wir denken das gehöre zum Menschsein, aber das ist nicht so, zumindest war es früher nicht so. Ausser in sehr schwierigen Lebenssituationen und bei Krankheiten sollte der Mensch, wie es auch Tiere in freier Wildbahn sind, voll gesund und leistungsfähig sein. Das ist die Natur jeden Lebewesens, weil es sonst nicht lange überlebensfähig wäre.


Wenn du also auch zu denjenigen gehörst, die ab und zu Symptome haben und wenn du auch wieder den Zustand voller Leistungsfähigkeit erlangen willst, dann lohnt es sich hier weiterzulesen.




Mehr Antworten

  • Die Belastung mit toxischen Stoffen und anderen Umwelteinflüssen welche uns schaden, hat ein sehr hohes und nie gekanntes Mass für uns Menschen erreicht.

  • Dazu kommt eine grösser werdende Virenlast. Immer mehr Viren mutieren und werden aggressiver .

  • Ein gewichtiger Faktor ist Stress. Dadurch haben wir zu viel Adrenalin in unserem Körper, das zu lange dort verweilt und uns schadet.

  • Dann ist leider auch das Wasser auf der Erde nicht nur arm geworden an Nährstoffen, sondern es ist belastet mit bis zu 30'000 bedenklichen Substanzen. Diese müssen nicht einmal getestet werden. Meistens ist das Trinkwasser auch nicht mehr vital.

  • Und bedenklicherweise hat auch die Sonneneinstrahlung derart an Kraft abgenommen, verursacht durch Luftverschmutzung mit schädlichem Mikrostaub, dass Pflanzen, Tiere und Menschen zu wenig Sonnenlicht abbekommen und das ist lebensverkürzend.

  • Zu guter Letzt haut uns ein Übermass an verarbeiteten und ungesunden Lebensmitteln vollends in die Pfanne.

Es ist wichtig zu verstehen, was die Gründe für diese Entwicklung sind. Wenn wir die Ursachen kennen, können wir auch sinnvolle und wiLösungen ergreifen.

Damit möchte ich dir Mut machen, denn es existieren Lösungen, deren Umsetzung Freude macht und den Menschen Hoffnung gibt. Deshalb bitte ich dich, diesen NL auch an Menschen in deinem Umfeld weiterzuleiten, die mit hartnäckigen Symptomen zu kämpfen haben.


7 Hauptursachen für Krankheiten

Ich kann dabei unmöglich alle schädlichen Substanzen auflisten. Ich werde auch nur kurz auf die einzelnen Hauptursachen und Substanzen eingehen, denen wir ALLE ausgesetzt sind, da es sonst zu umfassend wird.


Quecksilber (und andere Schwermetalle)

... ist äusserst giftig und verantwortlich für Symptome wie Kribbeln, Müdigkeit, Taubheitsgefühle, Spasmen, Ängste, Depressionen, Migräne, Ohrgeräusche, Gliederschwäche, Schlafstörungen etc.

... kann die Ursache sein für psychische Störungen, schwaches Immunsystem, MS, ADHS, Autismus, Demenz, Schizophrenie etc.

... deren Konzentration in Luft, Wasser, Erde und Lebensmitteln hat sich seit der industriellen Revolution zum Teil bis um 200% erhöht.

... wird vererbt und wir nehmen es über die Atmung, die Haut, durch Trinkwasser, Salzwasser (Fische) und Lebensmittel auf. Es kommt in Impfstoffen, Medikamenten, Zahnfüllungen, Batterien, technischen Geräten, Autos, Leuchtmitteln, in verdampften Lösungen aus Flugzeugen vom Himmel vor und wird in grossen Mengen zur Goldgewinnung eingesetzt.

... wirkt zusammen mit Aluminium, dem wir auch nicht ausweichen können, noch viel giftiger.

... dient Viren als Nahrungsquelle, welche sich dann vermehren, toxische Ausscheidungen hinterlassen und überall im Körper zu Schäden führen.


Pestizide, Herbizide, Insektizide, Fungizide, Kunstdünger, Rasenpflegemittel


... sind schon in kleinen Mengen gesundheitsschädlich und schädigen unsere Zellen (auch im Gehirn).


... lagern sich in Organen, im Gewebe und Knochen ab und beschleunigen Erkrankungen.


... nehmen wir über die Atmung, das Trinkwasser, die Haut und Lebensmittel auf.


... werden häufig angewendet, zum Teil grossflächig oder versprüht (in einigen Ländern auch nachts) und lagern sich dann auf Pflanzen und Gräsern ab.


Strahlung