Viren erfolgreich und natürlich bekämpfen Teil 4

„Nahrungsergänzungsmittel und pflanzliche Heilmittel“

Nachfolgend bekommst du Erklärungen zu den wichtigsten Mitteln gegen Viren die du selber einsetzen kannst.

Im Fall einer Viren-Infektion sind sie sehr wichtig. Für weiterführende Informationen nimm bitte mit mir Kontakt auf.

Meine Familie und ich nehmen einige dieser Nahrungsergänzungsmittel (NEM) regelmässig, um uns vor Krankheiten zu schützen, aber auch um leistungsfähiger im Alltag zu sein. Richtig krank sind wir schon seit einigen Jahre nicht mehr und ein Schnupfen oder eine Erkältung dauert bei uns nur wenige Tage. Dies gilt auch für unsere Kinder, die in Kita und Schule vielen Viren ausgesetzt sind. Natürlich hängt das auch mit unseren Essgewohnheiten und den Mitteln die wir im akuten Fall nehmen zusammen (siehe hierzu auch Newsletter 2 und 3).

Bitte denk daran, häufig an die frische Luft zu gehen! Das tut deinem Körper und deiner Seele gut. Du musst nicht joggen, ein flotter Spaziergang oder Walking ist auch sehr wirksam und natürlich ist ein meditativer Spaziergang äusserst wohltuend. Es hebt deine Stimmung und stärkt dein Immunsystem.

Wusstest du, dass die Luft im Wald sogar noch frischer und aufbauender für den Körper ist?!



Ist es nicht ein Wunder, wie diese Frucht wie ein Universum aussieht? Ebenso wunderbar ist ihre gesundheitliche Wirkung auf unsere Physis und Psyche.

Welche Mittel kannst du präventiv oder bei einem Viren-Befall einsetzen?

Der Einsatz nachfolgender Mittel kann die Symptome einer Infektion massiv erleichtern und die Dauer der Beschwerden stark verkürzen. Präventiv genommen, können sie dazu beitragen einen Infekt zu verhindern. Es ist sehr sinnvoll einige dieser Mittel präventiv einzusetzen und eine Auswahl davon zu Hause zur Hand zu haben.

Im ersten Newsletter resp. im Blog „Viren erfolgreich und natürlich bekämpfen“ biete ich das „Anti-Viren-Package“ an. Dies ist eine Selektion von Produkten für den Kampf gegen Viren.

Nahrungsergänzungsmittel (NEM) im Kampf gegen Viren

Die nachfolgenden Punkte 1-9 sollten mindestens phasenweise präventiv eingesetzt werden, vor allem wenn die Ernährung nicht vegan ist, viel Getreide und zu wenig frische Lebensmittel enthält.

Die Punkte 10-13 helfen dir zusätzlich im Akutfall.

Zinksulfat (besser flüssig) Zink ist das wichtigste Kampfmittel unseres Immunsystems. Heutzutage ist es nicht mehr in ausreichenden Mengen in natürlichen Quellen vorhanden. Eine regelmässige Einnahme ist daher empfehlenswert.

Vitamin C (als Ester C oder angereichert)

Vitamin C ist enorm wichtig. Falls deine Ernährung regelmässig richtig viel Vitamin C enthält, brauchst du zusätzliches Vitamin C nur im Akutfall.

Vitamin B12 (als Adenosylcobalamin mit Methylcobalamin)

Auch Mischköstler haben oft zu wenig davon. Bluttests können oft seinen effektiven Gehalt im Körper nicht korrekt darstellen, da müsste schon eine Haaranalyse gemacht werden. Eine präventive Supplementation ist sinnvoll.

Zitronenmelisse (als alkoholfreie Tinktur) Ein Allheilmittel, beruhigend für Nerven und Verdauung, antiviral, antiparasitär, antibakteriell und entgiftend. Wenn du regelmässig Tee davon trinkst, braucht es die Tinktur nur im Akutfall.

Katzenkralle (Strauchrinde, als alkoholfreie Tinktur, Kapseln, Pulver)

Antiviral, wirkt auch wie Antibiotika gegen sehr viele Symptome. Auch als Rindenspäne für Tee erhältlich. Wenn du 3-4 Mal wöchentlich Tee davon trinkst, braucht es die Tinktur nur im Akutfall.

Chagapilz (Kapseln, Tee oder als Kaffeersatz)

Stärkt das Immunsystem und erhöht die Anzahl weisser Blutkörperchen. Dezimiert Viren und vertreibt sie aus Leber und Schilddrüse.

Nanosilber (als hochkonzentriertes, bioaktives Silber-Hydrosol)

Antiviral,präventiv und therapeutisch.

L-Lysin (Aminosäure)

Hemmt und dezimiert Viren. Stärkt Immunsystem der Leber. Wirkt präventiv gut gegen Fieberbläschen.

MSM (Methylsulfonylmethan)

Leitet Fett aus der Leber und schützt sie vor Viren und Bakterien, entgiftet und stärkt Leber, reinigt Gallenblase von Ablagerungen. Präventive Einnahme während mindestens 21 Tagen, 3-4 Mal im Jahr ist sinnvoll.